Springe zum Inhalt

Unser Treidelhof

... in Kremmen am Luch

Das Kremmener Luch ist der historisch zu Kremmen gehörende Teil des Rhinluches und gehört zum  größten geschlossenem, noch naturnah erhaltenen Moorgebiet Brandenburgs. Der Kremmener See wurde bereit 1924 zu einem der ersten deutschen Naturschutzgebiete erklärt.

Die idyllische Umgebung des Luchs entschleunigt. Jeder, der Ruhe, Entspannung und Erholung pur sucht, ist hier genau richtig.

Direkt am Ruppiner Kanal

Unsere Landwirtschaft “Treidelhof” befindet sich am Schnittpunkt des historischen Kremmener Damms und dem Ruppiner Kanal. Der Ruppiner Kanal wurde 1787 von König Friedrich Wilhelm II für den Transport des Torfes vom Rhinluch nach Berlin gebaut. Beim "Treideln" zogen Treidelpferde die mit Torf beladenen Kähne auf Pfäden entlang des Kanals von Kremmen Richtung Oranienburg. Unser Hof liegt gegenüber der alten Beladestation des Kanals und diente in der Vergangenheit vermutlich als Treidelstation für den Austausch und der Pflege der Treidelpferde. Später wurde hier eine Gärtnerei mit angeschlossener Tierhaltung betrieben. In 2011 erwarben wir den Hof und bauen diesen wieder behutsam für die naturnahe Landwirtschaft um.

Obst, Gemüse & Tierhaltung

Der Treidelhof ist ein landwirtschaftlicher Gemischtbetrieb. Neben dem Anbau von (alten) Obst- und Gemüsesorten wird die Kleintierhaltung (Kaninchen, Hühner, etc.) betrieben. Ein Schwerpunkt stellt der Anbau von unterschiedlichsten Beeren da, die auf dem Hof verarbeitet und veredelt werden.

In naher Zukunft wollen wir auf unseren Grünflächen vollmobile Hühnerställe für eine artgemäße und umweltschonende Freilandhaltung von Hühnern betreiben.

Hofladen & Verkostung vor Ort

Die von uns selbsterzeugten Produkte werden im angeschlossenen Hofladen verkauft (www.kunst-beeren.de) und auch für Ihr leibliches Wohl ist vor Ort auf unserer Aussichtsterrasse mit herrlichem Blick auf die Weiten des Luches durch unsere Erzeugnisse bestens gesorgt.

Ökologisch & offen

Wir bewirtschaften unseren Hof extensiv und nach ökologischen Grundsätzen. Kindern und Erwachsenen die Natur nahebringen, ihnen Landwirtschaft und das Leben auf dem Lande praxisnah vermitteln und auch den Umgang mit Tieren zu lehren, liegt uns am Herzen. Wir möchten interessierten Menschen unsere moderne Landwirtschaft vorstellen und ein Bewusstsein für die Herkunft und Erzeugung wertvoller Nahrungsmittel schaffen.

Der direkte Kontakt zum Tier und der Austausch mit dem Landwirt gibt Interessierten die Gelegenheit, einen Einblick in die zeitgemäße Tierhaltung zu bekommen und welche Zukunftskonzepte es gibt, die noch mehr Tierkomfort ermöglichen.

Im persönlichen Dialog lässt sich Wissen auf lebendige Weise vermitteln. Offene Fragen können direkt vor Ort geklärt werden – mögliche Vorurteile lassen sich aufarbeiten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Freitag von 14 - 20 Uhr

Samstag, Sonntag und Feiertage von 13 - 20 Uhr